Programm am 12. September 2014

Beginn Block Inhalt Referent
08:30 - 10:15 Hauptthema Ereigniskorrelierte Potenziale in der Pädaudiologie SL: Kathrin Neumann, Bochum/Roland Mühler, Magdeburg
Ereigniskorrelierte Potentiale: Historie, Chancen und Grenzen in der diagnostischen Anwendung Martin Walger, Köln
Bildgebung und Elektrophysiologie - Kompetitoren bei der Objektivierung des Spracherwerbs? Sonja Rossi, Innsbruck
Ereigniskorrelierte Potentiale in der CI-Rehabilitation Anja Hahne, Dresden
Hirnfunktionelle Voraussetzungen der Sprachentwicklung Jens Brauer, Leipzig
Update FAEP Algorihtmen Roland Mühler, Magdeburg
10:15 - 10:45 Pause, Industrieaustellung
10:45 - 12:30 Freie Vorträge Cochlear Implant SL: Heidi Olze, Berlin/Jörg Langer, Halberstadt
Vortrag Intracochleäre Druckveränderungen bei CI Elektrodeninsertion: Experimentelle Erfahrungen und klinische Ergebnisse Ingo Todt, Berlin
Vortrag Retrospektive Analyse des Freiburger Einsilbertestes bei CI-Trägern Matthias Hey, Kiel
Vortrag Binaurale Fusion temporal alternierender Sprache bei einseitig tauben Patienten mit CI, Patienten mit bilateralen CI sowie Normalhörenden Thomas Wesarg, Freiburg
Vortrag EKP-Befunde zur frühen Sprachwahrnehmung bei jungen CI-Kindern Niki Vavatzanidis, Dresden
KV Können CI-Träger semantische Informationen aus komplexen Musikstücken extrahieren? Eine EKP-Studie Lisa Bruns, Dresden
KV Evaluation des Wortverstehens bei CI-Trägern mittels evozierter Potentiale Alexander Mainka, Dresden
KV Statistik von Lokalisationstests in der horizontalen Ebene für den Einsatz zur Verlaufskontrolle bei der Basistherapie von Cochlear Implant Patienten Andre Morsnowski, Köln
KV Audiologische Ergebnisse nach Cochlea-Implantation bei einseitiger Taubheit von Kindern und Erwachsenen Torsten Rahne, Halle
KV Einfluss einer Cochlea Implant Versorgung auf dementielle Prozesse bei älteren Menschen Sandra Scholz, Potsdam
KV Restgehörerhalt bei Cochlear Implantation mit dem Cochlear Implant Nucleus Contour Advance Elektrodenträger M. Soergel, Köln
KV Elektrophysiologische Detektionen von scalären Wechseln perimodiolärer CI-Elektroden – eine verblindete-Studie Philipp Mittmann, Berlin
KV Management von Cochlea-Implantat Elektrodenmigration Tobias Rader, Frankfurt
KV Störung der Gleichgewichtsfunktion durch Cochlea Implantation – eine retrospektive Auswertung Alexander Langejürgen, Halberstadt
KV Eine bimodale Versorgungsvariante: Vibrant Soundbridge und Cochlea Implant Angie Diez, Potsdam
KV MRT- Artefakte und CI Positionierung unter 3 T in vivo Jan Hendrik Wagner, Berlin
12:30 - 13:30 Pause, Industrieaustellung
12:30 - 13:30 ADANO Geschäftssitzung
13:30 - 15:30 Hauptthema Qualitätssicherung und Innovation in der CI-Versorgung SL: Annerose Keilmann, Mainz/Susan Arndt, Freiburg
Evaluation früher Spracherwerbsphasen in der CI-Reha Katrin Neumann, Bochum
CI-Versorgung im Säuglingsalter - Zeitpunkt und Indikationskriterien Annerose Keilmann, Mainz
Qualitätssicherung in der CI-Reha am SCIC Dirk Mürbe, Dresden
CI-Datenbankmodell Schweiz Rudolf Probst, Zürich
Einseitige Taubheit Susan Arndt, Freiburg
Optische Stimulation der Cochlea: Forschungstool und Innovation fuer Cochlea Implantate Tobias Moser, Göttingen
15:30 - 16:00 Pause, Industrieaustellung
16:00 - 17:00 Hauptthema Bimodale Hörsystemversorgung SL: Annette Limberger, Aalen/Peter Plinkert, Heidelberg
Technische Herausforderungen bei bimodal versorgten hörgeschädigten Patienten Annette Limberger, Aalen
Besonderheiten in der Hör-/Sprachrehabilitation bimodal versorgter hörgeschädigter Patienten Ulrich Hoppe, Erlangen
Langzeitergebnisse nach CI-Versorgung mit elektroakustischer Stimulation Uwe Baumann, Frankfurt
17:00 Verabschiedung